Mythos Brust

Die Brust ist Symbol der Weiblichkeit.

Eine schöne Brust und ein wohlgeformtes Dekolleté unterstreichen die Harmonie des weiblichen Körpers und vermitteln Zufriedenheit und Selbstwertgefühl.

Angeborene Fehlentwicklungen, Änderungen des Körpergewichts, Schwangerschaft, der natürliche Alterungsprozess oder Erkrankung können eine unbefriedigende Brustform verursachen.

Ausführliche Informationen

Bruststraffung / -verkleinerung (Mammareduktion)

Die Operationsmethoden zur Bruststraffung und -verkleinerung sind nahezu identisch.

Während bei der Straffungsoperation insbesondere der überdehnte Hautmantel reduziert wird, erfolgt bei der Brustverkleinerung ergänzend das Entfernen des überschüssigen Drüsen- und Fettgewebes. Der Warzenhof wird jeweils angehoben und ggf. verkleinert.
Unterschiedlich große Brüste werden angeglichen.

Eine Bruststraffung kann auf Wunsch mit einer gleichzeitigen Vergrößerung kombiniert werden.

Wir wählen für Sie die Operationstechnik, die Ihnen eine feste und formschöne Brust verleiht, bei möglichst unauffälliger Narbenführung.

Brustvergrößerung (Augmentation)

Die Brustvergrößerung mit Brustimplantaten ist eine hervorragende Möglichkeit, einer als zu klein empfundenen Brust Volumen zu verleihen.

Wir verwenden hochwertigste Implantate der neuesten Generation mit ISO-Zertifizierung und CE-Gütesiegel. Diese Implantate stehen in vielfältigen Größen, Formen und Oberflächen zur Verfügung.

Die Beschaffenheit Ihrer Brust, Ihre persönliche Vorstellung und die medizinische Machbarkeit entscheiden über den Zugangsweg (Achselhöhle, Brustumschlagsfalte, Warzenhof) und die Platzierung des Implantats (über oder unterhalb des Brustmuskels).

Die Stillfähigkeit und die Sensibilität bleiben i.d.R. erhalten.

Brustverkleinerung beim Mann

Eine gutartige ein- oder beidseitige Vergrößerung der männlichen Brust (Gynäkomastie) entsteht durch überschüssige Fettansammlung oder Zunahme des Drüsengewebes.

Das kann anlagebedingt oder als Folge einer Hormonstörung auftreten. Die entsprechende Abklärung erfolgt vor der Behandlung.

Die Wiederherstellung der natürlichen Kontur der männlichen Brust gelingt durch eine Fettabsaugung oder durch Entfernen des überschüssigen Gewebes über einen warzennahen Zugang.

Schlupfwarzenbehandlung

Bei gar nicht wenigen Frauen ist die Brustwarze permanent eingezogen oder tritt nur auf Berührung oder Kältereiz hervor.
Die Ursache liegt in einer Verkürzung der Milchgänge.

Die Korrektur erfolgt über einen innerhalb des Warzenhofes liegenden Zugang. Durch eine spezielle Stütznahttechnik kann ein erneutes Einziehen der Brustwarze verhindert werden.

Brustrekonstruktion

Erfreulicherweise ist durch die Fortschritte in der Tumorchirurgie die Notwendigkeit der vollständigen Brustwiederherstellung seltener geworden. Gleichzeitig hat sich die Bandbreite der operativen Behandlungsmöglichkeiten erheblich erweitert.

Diese reicht von der Hautvordehnung durch Expander-Implantate bis hin zur Wiederherstellung der Brust durch körpereigenes Gewebe unter Anwendung mikrochirurgischer Techniken.

Die Komplexität der Therapie zur Brustwiederherstellung nach Tumoroperationen oder zur Brustneuformung bei angeborenen Fehlbildungen bedarf einer sehr ausführlichen Beratung, für die wir gerne zur Verfügung stehen.

KontaktAnfahrtLinksImpressum